Über Cookies, die auf dieser Website verwendet werden: Diese Website verwendet eigene und fremde Cookies, von denen einige beim Nutzen der Webseite auf Ihrem Computer dauerhaft gespeichert werden, um unseren Service zu verbessern und um Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Präferenzen auf Basis einer Analyse Ihrer Surfgewohnheiten anzeigen zu können. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf "OK" oder fahren Sie mit der Nutzung unserer Website fort. Der Erstellung von Nutzungsprofilen unter Verwendung von Pseudonymen können Sie jederzeit widersprechen. Übrigens können Sie sich die Einstellungen bezüglich Cookies in Ihrem Browser anzeigen lassen und dort auch dahingehend anpassen, dass sämtliche Cookies deaktiviert werden. Weitere Informationen über die von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie, indem Sie auf Weitere Informationen klicken.
X
  • Teilen

LIEBESBEWEISE

Ein Vierbeiner hat ganz eigene Wege, um Frauchen und Herrchen glücklich zu machen.

Er begrüßt sie stürmisch, wenn sie nach Hause kommen.

Beim Schläfchen auf dem Sofa legt er vertrauensvoll den Kopf auf ihr Knie.

Oder der Kleine gibt sich bei Kunststücken besondere Mühe.

Wer sich bei seinem Liebling für so viel Zuneigung und Einsatz revanchieren will, kann ihm schon mit einfachen Dingen eine große Freude bereiten.

LIEBESBEWEISE

Mit sanfter Stimme

Über liebevolle Worte freut sich jeder Vierbeiner. Zwar versteht ein Hund nicht, was sie bedeuten. Was Frauchen oder Herrchen mit dem Tonfall meint, spürt er jedoch ganz genau. Besonders wenn der Kleine ein schwieriges Kunststück gemeistert hat, verdient er Lob. Dabei stets mit ruhiger und freundlicher Stimme sprechen und Blickkontakt halten. Geeignete Worte sind "prima" oder "fein gemacht". Ein ausdrucksloses Lob hingegen verfehlt das Ziel: Der Liebling merkt sofort, ob sein Besitzer voll bei der Sache ist oder abgelenkt wird.

Liebevolle Streicheleinheiten

Für die meisten Hunde gibt es nichts Angenehmeres als Berührungen von ihrem Lieblingsmenschen. Besonders gern werden sie am Hals und hinter den Ohren gekrault oder sanft entlang den Rückenwirbeln massiert. Bekommt er diese Extraportion Liebe jedes Mal, wenn er brav war, ist die Streicheleinheit gleich doppelt so wertvoll. Tipp: Frauchens oder Herrchens Hände sollten sich dem Liebling immer von der Seite - und nicht von oben - nähern. Sonst könnte die zärtliche Geste auf den Kleinen bedrohlich wirken.

Zeit für das Lieblingsspielzeug

Alles, was eine maulgerechte Größe hat und hüpfen, rollen oder fliegen kann, bereitet dem Hund große Freude. Denn es regt seinen Jagdtrieb an. Je nachdem, ob der Racker lieber knabbert oder rennt, eignet sich etwa ein Kauknochen oder ein Gummiball. Damit kann der Kleine sich stundenlang hingebungsvoll beschäftigen, ohne sich zu langweilen. Das Spielzeug sollte immer aus festem, elastischem Material sein, so dass das Herumtollen damit keine Gefahren birgt.

Ausgelassen toben

Darf ein Hund nach Herzenslust rennen und springen, noch dazu auf freiem Feld oder im Wald, fühlt er sich rundum wohl. Auch in der Wohnung macht ihm Toben Spaß - vor allem, wenn Frauchen oder Herrchen kräftig mitmischt, mit ihm "rauft" oder ihn mit plötzlichen Bewegungen aus der Reserve lockt. Wichtig: Darauf achten, dass der Kleine nie direkt nach der Fütterung zu wild herumtollt - das schlägt ihm auf den Bauch und kann sogar zu einer Magendrehung führen.

Gemeinsam unterwegs

Einen Hund macht es besonders froh, wenn er die ungeteilte Aufmerksamkeit seines Besitzers hat. Wie wäre es deswegen mit einem schönen langen Ausflug - nur zu zweit? Damit signalisiert der Hundefreund: "Jetzt ist Zeit für uns!" Kein Telefon, kein Fernseher, kein Termin stört die Idylle. Der Kleine empfindet das als besondere Zuwendung und fühlt sich wie im siebten Himmel. Und der Spaziergang macht ihm ohnehin Spaß.

Auf Spurensuche

Für einen Hund ist die Welt unheimlich aufregend. So viele Gerüche laden beim Gassigehen zur Spurensuche ein: Schnüffeln ist ein natürlicher Instinkt, den ein Hund gern und oft ausleben möchte - wenn Frauchen oder Herrchen ihn nur lassen würde! Natürlich sollte die Hundenase nicht ständig über den Boden wandern. Will sein Besitzer ihm eine besondere Freude bereiten, sollte der Kleine aber einmal ausgiebig an einem Grasbüschel schnuppern dürfen.

Hunde unter sich

Für einen Hund gehört sein Besitzer wie selbstverständlich zur Familie. Genauso wichtig ist es jedoch für den Kleinen, Zeit mit seinen Artgenossen zu verbringen - um Rangspiele auszutesten, zu balgen und in Hundemanier zu kommunizieren. Ein Besuch auf dem belebten Hundeplatz oder ein gemeinsamer Spaziergang mit weiteren Vierbeinern ist deshalb die ideale Gelegenheit, seinem Liebling eine ausgelassene Auszeit zu gönnen.

Schmackhaftes Leckerli

Ein Knabberstäbchen oder ein paar Leckerli - darüber freuen sich kleine Hunde immer! Besonders wenn der Liebling brav war oder ein Kunststück vorgeführt hat, verdient er ein Häppchen. Die Belohnung sollte der Kleine sofort erhalten. Vergehen mehr als drei Sekunden, bevor er das Leckerli erhält, versteht er es nicht mehr als Lob für sein gutes Benehmen. Wichtig: Die Naschereien sollten von der täglichen Futtermenge abgezogen werden - damit sie sich nicht in lästige Pölsterchen verwandeln.

Fitness für zwischendurch

Ein Fitness-Work-out ist nicht nur für den Menschen gesund und entspannend. Auch Hunde benötigen Betätigung, etwa auf dem Hundesportplatz oder einem selbst angelegten Bewegungsparcours, damit Körper und Geist gefordert sind. Die Übungen, zum Beispiel über ein Hindernis springen oder eine kurze Strecke sprinten, können gerade bei aktiven, gesunden Hunden auch Belohnungscharakter haben. Danach fühlt sich der Racker besonders ausgeglichen und ist einmal mehr stolz, seinem Besitzer eine Freude gemacht zu haben.

Ein ganz besonderer Platz

Ein Hund ist ein soziales Wesen. Daher ist es der schönste Liebesbeweis für ihn, wenn Frauchen und Herrchen so oft wie möglich Zeit mit ihm verbringen. Der Kleine genießt es zum Beispiel, wenn er ein Weilchen zusammengerollt unter dem Schreibtisch liegen kann, während der Hundebesitzer am Schreibtisch arbeitet. Mag er Autos, freut er sich, bei der nächsten Tour dabei zu sein. Absolutes Highlight für Hund und Halter ist das gemeinsame Kuscheln auf der Couch. So macht Entspannen einfach doppelt Spaß!